Logo Energieausweis-Zentrale Logo Land Vorarlberg

Abschlussbericht zur EAWZ Evaluation

 (8. 10. 2015)

Im Herbst 2014 führte die FH Vorarlberg eine Befragung über Nutzeffekte sowie Optimierungspotentiale der Energieausweis-Zentrale (EAWZ) Vorarlberg durch. Anbei finden Sie eine Zusammenfassung der Ergebnisse und den Kurzbericht als PDF Download.

 

Im Herbst 2014 führte die Fachhochschule Vorarlberg eine Befragung über Nutzeffekte sowie Optimierungspotentiale der Energieausweis-Zentrale Vorarlberg (EAWZ) durch. Es nahmen 122 Personen aus unterschiedlichen Zielgruppen teil (EAW-Ersteller, Bauunternehmer, Immobilienbesitzer, Behördenvertreter etc.) und es zeigte sich, dass die EAWZ sowohl von regelmäßigen als auch von gelegentlichen EAWZ-BenutzerInnen ähnlich gut bewertet, was auf die relativ leichte Anwendbarkeit der Grundfunktionen der EAWZ hinweist. 

 

Die allgemeine Zufriedenheit mit der EAWZ zum Zeitpunkt der Online-Befragung ist relativ hoch, obwohl der damit verbundene (Zusatz-) Aufwand ebenfalls als relativ hoch eingeschätzt wird und als konkreter Kritikpunkt vorgebracht wird. Letzteres ergibt sich nach Auskunft der EAWZ-BenutzerInnen u.a. aus dem Umstand, dass für einen bereits validierten EAW einer EAW-Software noch zusätzliche Daten eingefordert werden und mit jeder veränderten EAW-Version bzw. EAW-Variante die zusätzlichen Angaben bei der EAWZ-Eingabe wiederholt werden müssen. Eine angepasste technische Lösung für die Abwicklung der EAW-Ausstellung sollte hier zu einer Prozessoptimierung beitragen können.


Die befragten EAWZ-BenutzerInnen geben durchweg an, dass ihre Tätigkeiten rund um den EAW durch die EAWZ weitgehend unbeeinflusst bleiben. Dies betrifft auch die verschiedenen Anforderungen, die für eine gültige EAW-Ausstellung erfüllt werden müssen und jene Prozesse, auf welche die EAWZ ihrer Intention nach ursprünglich abzielt (z.B. Abwicklung von Baugenehmigungs- und Bauförderungsprozessen, Harmonisierung von Baurichtlinien). Dies mag auch ein Grund für die kritische Betrachtung der EAWZ durch einige InterviewpartnerInnen und die ambivalente Einschätzung von kostenpflichtigen EAWZ-Dienstleistungen sein. Trotz der tendenziell guten Bewertung, gibt es noch Optimierungspotentiale in der EAWZ. 

 

Die Intention der EAWZ die Daten-Grundlage für energiepolitische Maßnahmen des Landes Vorarlberg zu schaffen, um langfristig den Energieverbrauch von Gebäuden zu lenken, wird von den Auskunftspersonen nicht in Frage gestellt. Aber es wird hinterfragt, ob die Art und der Umfang der Datenerfassung vermittels der EAW-ErstellerInnen gerechtfertigt ist. Eine Begründung nach dem Prinzip der Zweckgebundenheit erfasster EAW-Daten sollte hier die gewünschte Aufklärung schaffen. Ferner ist die Wahrung des Datenschutzes den EAWZ-BenutzerInnen ein großes Anliegen. Neben der Klarstellung von (technischen) Maßnahmen des Datenschutzes durch die EAWZ, könnte eine Rechtsklärung, ob es sich bei den EAW-Daten um sensible bzw. besonders schutzwürdige Daten handelt, zu einer größeren Akzeptanz der Datenerfassung beitragen. 

Generell wird die Transparenz der EAWZ hinsichtlich ihrer Selbstorganisation, Qualitätssicherung und der Tätigkeiten rund um den EAW als nicht ausreichend betrachtet. Sowohl die Interviews als auch die Befragung zeigen z.B. den Wunsch nach mehr Informationen über den Umgang mit den EAW-Daten auf der EAWZ und den damit verbundenen Entscheidungsprozessen. Eine Differenzierung von Beratungs- Entwicklungs-, Umsetzungs-, Kontrollarbeiten sowie von Beiträgen zur Normierung sei für Außenstehende schwer möglich. Ferner wird eine weiterführende Klärung zum Urheberrecht und zur Haftbarkeit bezüglich der EAW und eine bessere Aufbereitung von Informationen in Zusammenhang mit dem EAW gewünscht. Ein angepasstes Kommunikationskonzept und eine benutzerorientierte Optimierung der Informationsaufbereitung könnte hier Abhilfe verschaffen.

 

Fragen zum Evaluationsbericht richten Sie bitte an den Studienleiter:


Prof. Dr. Guido Kempter
UCT Research
Fachhochschule Vorarlberg
T 05572 792 7300
guido.kempter@fhv.at

 

Evaluation der EAW-Zentrale - Kurzbericht (PDF, 1.072 KB)


Link auf diese Seite: https://www.eawz.at/?SI=2142721058

zurück