Logo Energieausweis-Zentrale Logo Land Vorarlberg

Änderung MRG und WEG zum EAW

 (4. 5. 2009)

Das 25. Bundesgesetz, mit dem das Mietrechtsgesetz (MRG), das Richtwertgesetz, das Wohnungseigentumsgesetz 2002, das Wohnungsgemeinnützigkeitsgesetz (WEG) und das Heizkostenabrechnungsgesetz geändert wurde (Wohnrechtsnovelle 2009), hat auch Auswirkungen auf den Energieausweis.

Auszüge aus dem Bundesgesetz:
Änderung des Mietrechtsgesetzes mit 1. Jänner 2009
Dem § 20 wird folgender Abs. 5 angefügt:

„(5) Wenn der Vermieter die Kosten für die Erstellung eines Energieausweises unter den Ausgaben nach Abs. 1 Z 2 verrechnet, hat er jedem Hauptmieter auf dessen Verlangen Einsicht in den Energieausweis zu gewähren und ihm gegen Ersatz der Kopierkosten eine Ablichtung desselben zur Verfügung zu stellen.“ '

Änderung des Wohnungseigentumsgesetzes 2002 mit 1. Jänner 2009
§ 20 wird nach dem Abs. 3 folgender Abs. 3a eingefügt:

„(3a) Soweit nichts anderes vereinbart oder beschlossen wird, hat der Verwalter dafür zu sorgen, dass ein höchstens zehn Jahre alter Energieausweis nach § 2 Z 3 EAVG für das gesamte Gebäude vorhanden ist, und jedem Wohnungseigentümer auf  Verlangen und gegen Ersatz der Kopierkosten eine Ablichtung desselben zur Verfügung zu stellen.“

Weitere Details und Stellungnahmen
1) 25. Bundesgesetz (PDF, 46 KB)
2) Internetseite zum Verbraucherrecht
3) Stellungnahme einer Hausverwaltung


Link auf diese Seite: https://www.eawz.at/?SI=2142701424

zurück